Basel schafft(s) zämme.

Solidaritätsfonds für KMU

Durch die aktuelle Situation mit dem Coronavirus COVID-19 ist die Basler Wirtschaft in enormer finanzieller Bedrängnis.

In Basel beschäftigen rund 96% der Arbeitgeber weniger als 50 Mitarbeitende und gehören somit zu Kleinunternehmen. Diese haben oftmals keine nötigen Reserven, um bei Auftragsausfällen ihre Existenz zu sichern.

Der Zuspruch des Bundes, auch für Ausfälle der Kurzarbeit bei selbständig Erwerbenden aufzukommen sowie die Bereitstellung zusätzlicher Gelder für selbständig Erwerbende über die Erwerbsersatzordnung, ist ein grosser Schritt und deckt zumindest einen gewissen Teil der bestehenden Kosten.

Durch die rapiden Umsatzeinbrüche der Unternehmen im März 2020, mit nicht absehbaren Folgen in den Folgemonaten, steht die Betriebstätigkeit vieler Kleinunternehmen auf wackligen Füssen. Coiffeurläden, Bars, Fitnesscenter, kleine Geschäfte, Beraterinnen, Physiotherapeuten und viele mehr sind davon betroffen.

Stiftungen, Firmen und private Spender setzen sich nun für Kleinbetriebe und Selbständige in Basel ein, damit ihnen in dieser schwierigen Lage geholfen wird.

Wir sind solibaslerisch!

Aktuelles Spendenvolumen

CHF 
464'519
.-

Ich möcht spände

Ob CHF 2.- oder CHF 200 000.-: jede Spende zählt und schafft neue Hoffnung.

Ich bruuch euri Unterstützig

Mein Kleinunternehmen ist wegen der Corona-Krise in finanzieller Notlage und benötigt für die Betriebsfortführung einen Zustupf.

Liebe KMU's

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, weitere Spenden zu generieren.

Alle möglichen Auszahlungen erfolgen in den nächsten Tagen.
Vielen Dank für Euer Verständnis! 

Solidaritätsfonds für KMU

Durch die aktuelle Situation mit dem Coronavirus COVID-19 ist die Basler Wirtschaft in enormer finanzieller Bedrängnis.

In Basel beschäftigen rund 96% der Arbeitgeber weniger als 50 Mitarbeitende und gehören somit zu Kleinunternehmen. Diese haben oftmals keine nötigen Reserven, um bei Auftragsausfällen ihre Existenz zu sichern.

Der Zuspruch des Bundes, voraussichtlich auch für die Ausfälle der Kurzarbeit bei selbständig Erwerbenden aufzukommen, ist ein grosser Schritt und deckt zumindest einen gewissen Teil der bestehenden Kosten.

Durch die rapiden Umsatzeinbrüche der Unternehmen im März 2020, mit nicht absehbaren Folgen in den Folgemonaten, steht die Betriebstätigkeit vieler Kleinunternehmen auf wackligen Füssen. Coiffeurläden, Bars, Fitnesscenter, kleine Geschäfte, Beraterinnen, Physiotherapeuten und viele mehr sind davon betroffen.

Stiftungen, Firmen und private Spender setzen sich nun für Kleinbetriebe und Selbständige in Basel ein, damit ihnen in dieser schwierigen Lage geholfen wird.

Wir sind solibaslerisch!

Eine Aktion der Gewerbestiftung in Basel

Partner

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern (Spenden ab CHF 50 000.-)

Weitere Spenden

Firmen
IWB Industrielle Werke Basel
CHF
20000
.-
Schweizerische Mobiliar
CHF
10000
.-
BASF Schweiz AG
CHF
4000
.-
Eugen Wirz & Co. AG
Patrick Wirz
CHF
2000
.-
Wirtschafts-Treuhand AG
CHF
2000
.-
BA & Co. GmbH
Naico Di Chiara und Antonio Bene
CHF
1000
.-
RGV Roger Graf Verwaltungen GmbH
Roger Graf
CHF
500
.-
Justin Unternährer AG
Markus Unternährer
CHF
500
.-
Logopädie MAJA WETTERWALD
Maja Wetterwald
CHF
400
.-
Wimo AG
CHF
400
.-
DU+ICH Verlag GmbH
Susanne Vettiger
CHF
250
.-
dp immobilienberatung gmbh
Daniel Peter
CHF
250
.-
ETS + Partner GmbH
CHF
200
.-
Photo Plüss Productions
Dominik Plüss
CHF
100
.-
LLH Productions
Lucia Hunziker
CHF
100
.-
Casulli Design
Christian Casulli
CHF
100
.-
ACF Ferati Treuhand
Arsim Ferati
CHF
100
.-
KizZ-U Underground Kizomba
Ahn Hoc Chau
CHF
100
.-
SAINTNOIR TATTOO | tattoostudio
Nicolas Faessler
CHF
50
.-
OSMTH Komturei Basel
Frederic Waehren
CHF
50
.-
Private
Familie Minichbauer
CHF
500
.-
Katja & Pieter Schilder
CHF
100
.-
Familie Baumgartner
CHF
100
.-
Vinzenz Baur
CHF
250
.-
David Weber Pilgram
CHF
100
.-
Stefanie Schild
CHF
50
.-
Daniel Brändlin
CHF
1000
.-
James Page
CHF
500
.-
Tom Meyer
CHF
100
.-
Thomas Locher
CHF
222
.-
Nicole Leuthardt
CHF
500
.-
Sina Farronato
CHF
30
.-
Gini Bermond
CHF
20
.-
Dr. Gabriel Barell
CHF
500
.-
Katerina Mironova
CHF
300
.-
Christian Nussbaumer
CHF
500
.-
Roland Siposs
CHF
200
.-
Thomas Meyer
CHF
100
.-
Anita & Philipp Olah-Erichsen
CHF
100
.-
Dr. Beat Schönenberger
CHF
500
.-
Dijana Mekis
CHF
250
.-
Karin Andrea Sartorius
CHF
250
.-
Marie-Hélène Delmotte
CHF
100
.-
Yolanda Jenni
CHF
1000
.-
Elmar Sieber
CHF
500
.-
Bernardette und Bruno Wagegg
CHF
500
.-
Pierre und Trudi Moulin-Maier
CHF
100
.-
Anja Cenci
CHF
100
.-
Sybille Tramèr
CHF
100
.-
Marcel Graf
CHF
200
.-
Heidi Meier Raff
CHF
200
.-
Ursula und Philipp Spichty
CHF
250
.-
Daniel und Eveline Brändlin
CHF
1000
.-
Martina Stern
CHF
200
.-

Rückmeldungen

«Was für ein Aufsteller des Tages, vielen herzlichen Dank, sie retten mich durch den April, sodass ich meine wichtigsten Zahlungen
machen kann.»

Anonym

«Vielen herzlichen Dank, wir haben uns RIIIIIIIIIIIIIIISIG gefreut, dass es geklappt hat. So können wir die Rechnungen per heutigem
Datum bezahlen.»

Anonym

«Es fehlen mir fast die Worte, ich bin sehr sehr dankbar für die reibungslose und vor Allem unbürokratische Unterstützungs-massnahme an meine Firma durch die Gewerbestiftung. Es wird mir helfen, meine drohende Zahlungsunfähigkeit um weitere 6 Wochen zu verschieben.»

Anonym

«Als ich Ihr positives Mail gelesen habe, bekam ich vor lauter Freude feuchte Augen und die Hoffnung zurück, dass wir es gemeinsam
schaffen können, diese schwierige Zeit zu überstehen. Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie Dankbar ich Ihnen bin. Danke, Danke, Danke……!!!!»

Anonym

«Herzlichen Dank für die Fr. 4000.-
Sie glauben nicht, wie Sie mir helfen. Es ist schön zu wissen, dass man nicht alleine ist.»

Anonym

«Was für ein Aufsteller des Tages, vielen herzlichen Dank, sie retten mich durch den April, sodass ich meine wichtigsten Zahlungen
machen kann.»

Anonym

«Vielen herzlichen Dank, wir haben uns RIIIIIIIIIIIIIIISIG gefreut, dass es geklappt hat. So können wir die Rechnungen per heutigem
Datum bezahlen.»

Anonym

«Es fehlen mir fast die Worte, ich bin sehr sehr dankbar für die reibungslose und vor Allem unbürokratische Unterstützungs-massnahme an meine Firma durch die Gewerbestiftung. Es wird mir helfen, meine drohende Zahlungsunfähigkeit um weitere 6 Wochen zu verschieben.»

Anonym

«Als ich Ihr positives Mail gelesen habe, bekam ich vor lauter Freude feuchte Augen und die Hoffnung zurück, dass wir es gemeinsam
schaffen können, diese schwierige Zeit zu überstehen. Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie Dankbar ich Ihnen bin. Danke, Danke, Danke……!!!!»

Anonym

«Herzlichen Dank für die Fr. 4000.-
Sie glauben nicht, wie Sie mir helfen. Es ist schöne zu wissen, dass man nicht alleine ist.»

Anonym